Bürgermeister     Wirtschaft     Kultur/ Bildung     Geschichte     Kirche     Veranstaltungen      News     Ortsteil Heßles     Feriensiedlung/ Campingplatz Nüßleshof     Kontakt     Impressum

 

 

Evangelische Kindertagesstätte Fambach

Die Geschichte unserer Kindertagesstätte, dem sogenannten Katharinenheim, reicht bis 1909 zurück. Katharina Anding, die später nach Amerika auswanderte, stiftete das Katharinenheim für kirchliche Zwecke. Das Gebäude konnte nach seiner Fertigstellung im Jahr 1912 übergeben werden. Zunächst nahmen hier Diakonissinnen ihre Arbeit auf, die übrigen Räume wurden bereits als Schule genutzt. Auch ein Sanitätsraum war vorhanden. Im Sommer 1938 eröffnete man einen "Erntekindergarten". Die Einrichtung machte sich erforderlich, um während der Erntezeit tagsüber die Kinder der Bauern und Landarbeiter unterzubringen. Für die Unterbringung der Kinder stand ein großer Raum in der unteren Etage zur Verfügung. Die Kinder brachten in einer Brottasche ihr Frühstück mit. Zur Mittagszeit gingen die Kinder wieder nach Hause. Eine Mittagsversorgung war damals nicht gewährleistet. Gegen 13.00 Uhr versammelten sich alle Kinder wieder im "Katharinenheim", um ihren Mittagsschlaf abzuhalten. Erst 1939/1949 wurde eine Küche zur Versorgung eingerichtet und in der Einrichtung selbst die Mittagsmahlzeit zubereitet. Gegessen wurde aus Blechgeschirr. Die Kartoffeln, das Gemüse und das Obst dafür stammten aus dem dazugehörigen Garten. Die Gartenarbeit musste von den Erzieherinnen übernommen werden. Im Hof des Kindergartens befanden sich zwei Sandkästen. Die Innenausstattung des Aufenthaltsraumes war sehr einfach bzw. nur notdürftig. Das wenige Spielzeug war in schmalen Regalen untergebeacht. Auf dem Holzfußboden stand ein Ofen, der den Raum heizte. Erwähnenswert sind noch die Sanitäranlagen. Direkt im Gebäude befand sich eine Trockentoilette, außerhalb des Grundstückes standen noch 6 kleinere Toiletten. Zur Körperpflege und zum Händewaschen mussten die Erzieherinnen das Wasser in Eimern auf dem Hof holen. Im 2. Weltkrieg musste der Kindergarten geschlossen werden, da Umsiedlerfamilien in den Räumen untergebracht wurden. Nach den Kriegsjahren stand zum Aufbau die Kirche hilfreich zur Seite. Die Zahl der Kinder stieg an und so konnten auch die Kinder altersmäßig getrennt in Gruppen betreut werden. Ebenso konnte auch das Personal erhöht werden.


Seit 1995 befindet sich unsere Kindertagesstätte in Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde. Die Kinder werden ganztags verpflegt, es gibt frisch zubereitetes warmes Mittagessen aus der gemeindeeigenen Schulküche. Die Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut.

Anmeldungen erfolgen bei der Leiterin der Kindertagesstätte für Kindergarten- und Kinderkrippenkinder.

 

Die evangelische Kindertagesstätte ist geöffnet:

Montag bis Freitag              von 6.00 bis 16.30 Uhr

 

Gebühren für Kinder von 1 bis zu 2 Jahren monatlich:


Betreuungszeit



bis 5 Stunden


5 Stunden bis 8 Stunden

mehr als 8 Stunden

1. Kind   

100,00 EURO


125,00 EURO

 150,00 EURO

2. Kind   

70,00 EURO


95,00 EURO

120,00 EURO


jedes weitere Kind


gebührenfrei

gebührenfrei

gebührenfrei

 






Gebühren für Kinder von 2 Jahren bis zum Schuleintritt monatlich:


Betreuungszeit


bis 5 Stunden


5 Stunden bis 8 Stunden


mehr als 8 Stunden


1. Kind   

70,00 EURO

85,00 EURO


100,00 EURO

2. Kind   

45,00 EURO

60,00 EURO


75,00 EURO

jedes weitere Kind


25,00 EURO


40,00 EURO


55,00 EURO